Fachtagung

 

Zur Verwirklichung seiner Zielsetzung veranstaltet der VDKF alljährlich eine Fachtagung, mit der ein regelmäßiger Dialog zwischen den Experten aus dem Kokereibereich gefördert wird. In den vergangenen Jahren trafen sich hierzu jährlich ca. 200 Zuhörer aus den Kokereibetrieben, aus den Unternehmen der Kokereibau- und zulieferindustrie, aus Forschungsinstitutionen sowie aus dem Behördenbereich. Von diesem Erfahrungsaustausch profitieren auch in zunehmendem Maße die an der Tagung teilnehmende Kokereianlagenbetreiber aus dem europäischen Ausland.In den vergangenen 25 Jahren haben annähernd 6000 Teilnehmer in etwa 200 Vorträge gehört. Schwerpunktthemen waren Betriebserfahrungen bei der Kokserzeugung, Fragen des Umweltschutzes, Kohle- und Koksqualität, aktuelle Projekte der Kokereibaufirmen oder die internationale Situation der Kokereiwirtschaft. Auch historische Themen aus der Kokereitechnik fanden breiten Anklang.

 

Neben dem Verfolgen der Fachvorträge haben die Teilnehmer bei dieser Veranstaltung ausreichend Gelegenheit, sich mit Fachkollegen auszutauschen. Letzteres nicht nur beim geselligen Ausklang zum Abschluss des ersten Veranstaltungstages.

Nachdem der VDKF seine Jahrestagungen in der Vergangenheit mit viel Erfolg im Haus der Technik in Essen, im Deutschen Bergbau-Museum in Bochum sowie im Rellinghaus der Evonik Industries AG in Essen durchgeführt hat, ging er im Jahr 2016 neue Wege: Die Fachtagung Kokereitechnik fand erstmals in der Kreuzeskirche in Essen statt. Die letzte Fachtagung Kokereitechnik fand am 18. und 19. Mai 2017 im Haus der Technik in Essen statt. Im Jahr 2018 ist die Tagung für den 19./20. April geplant.

Die Veranstaltung bildet den würdigen Rahmen für die Verleihung von Preisen: die Koker-Medaille des VDKF an eine verdiente Persönlichkeit des Kokereiwesens sowie den Förderpreis der Stiftung zur Förderung des Kokereiwesens in Technik und Wissenschaft an eine Nachwuchskraft aus dem Kokereibereich.