Herzlich Willkommen beim Verein Deutscher Kokerei-Fachleute e.V.

Ziel des Vereins Deutscher Kokereifachleute e.V. ist die Förderung und Weiterentwicklung berufsbezogener Interessen der in der Kokereiwirtschaft beschäftigten technischen und kaufmännischen Fachleute, die Förderung der Weiterentwicklung von Technik, Wissenschaft und Forschung auf den verschiedenen Gebieten des Kokereiwesens, sowie der Traditionspflege des Berufsstandes der deutschen Kokereifachleute.

Die Gründung des VDKF geht auf die Initiative verschiedener in der Kokereiwirtschaft tätiger Persönlichkeiten in den 80-er Jahren zurück.

Im Juli 1987 berief Herr Dr.-Ing. Gerd Nashan als eigentlicher Gründungsvater des Vereins die Gründungsversammlung ein. Mit Beschluss der Satzung, die zwischenzeitlich den aktuellen Erfordernissen angepasst wurde, erfolgte die Gründung des VDKF am 6. August 1987 in Essen und wurde mit Eintrag in das Vereinsregister am 23. November 1987 abgeschlossen. Der Verein ist als Berufsverband i. S. § 5, Abs. 1, Nr. 5 KStG anerkannt.

Auch zu den Initiatoren des Vereins zählt Herr Prof. Dr.-Ing. Dietrich Wagener, der sich auf seine Art in Anlehnung an die Literaturgeschichte Gedanken zur Gründung des Vereins gemacht hatte.

Heute zählt der Verein über 300 persönliche Mitglieder sowie 17 Firmenmitglieder. Derzeitiger Vorsitzender des VDKF ist Dipl.-Ing. Peter Liszio in der Nachfolge anerkannter Persönlichkeiten des deutschen Kokereiwesens.

Zur Verwirklichung seiner Ziele veranstaltet der Verein Vortrags- und Diskussionsveranstaltungen fachlicher und berufspolitischer Art. Die Fachtagung Kokereitechnik, die zusammen mit dem Kokereiausschuss und dem Anlagenbau durchgeführt wird, findet seit Vereinsgründung alljährlich im Frühjahr in Essen statt. Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten. Ein Überblick über die Vielzahl der in den vergangenen Jahren behandelten Themen sind den Informationen über frühere Fachtagungen zu entnehmen. Der Verein hat zur besonderen Förderung der technischen und wissenschaftlichen Ziele die Stiftung zur Förderung des Kokereiwesens in Technik und Wissenschaft gegründet. Die Stiftung verleiht den mit 5000 Euro dotierten Förderpreis an junge Ingenieure, Naturwissenschaftler und Betriebswirte, die sich bei der Untersuchung wissenschaftlich-technischer Fragen hervorgetan haben.

Besondere wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Kokereitechnik wurden darüber hinaus in den Jahren von 1991 bis 2000 von der Stiftung mit dem Alfred Pott-Preis gewürdigt. Der ebenfalls mit 5000 Euro dotierte Preis wurde von der Alfred und Cläre Pott Stiftung der heutigen E-ON-Ruhrgas AG gefördert. Persönlichkeiten, die sich besondere Verdienste um den Berufsstand der Kokereifachleute erworben oder durch besondere technische oder wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet des Kokereiwesens hervorgetan haben, bzw. denen die Kokereiwirtschaft außergewöhnliche ideelle oder wirtschaftliche Förderung verdankt, ehrt der VDKF mit der Verleihung der  Koker-Medaille.

Ein besonderer Stellenwert kommt der historischen Aufarbeitung der Entwicklung des Kokereiwesens zu, die vom VDKF unterstützt wird.

Der Verein ist offen für alle an der Arbeit und den Zielen des Vereins interessierten Personen und Firmen!